Bringtreueprüfung (BTR) am 23.03.2013

 

Treffpunkt zur diesjährigen Bringtreueprüfung am 23.03.2013 war diesmal das Vereinslokal des ASV Heinitz am Blauen und Grünen Weiher in Neunkirchen-Heinitz. Nach Begrüßung der Teilnehmer und der Richter, sowie der zahlreichen Zuschauer, durch die Landesgruppenvorsitzende Brigitte Col­ling und Klärung einiger Formalitäten wurden die Füchse an Herrn Peter Honecker, den Mitrevierinhaber des Austragungsrevieres, übergeben. Dieser machte sich auch sogleich daran, die Füchse für die vier angetretenen Gespanne auszulegen.

Danach hieß es warten. Bei den herrschenden Temperaturen im freien eine Qual. Allerdings sorgte der ASV Heinitz mit einem wohlig warmen Kaminfeuer und Kaffee dafür, dass die Wartezeit gemütlich in großer Runde mit anregenden Gesprächen verbracht werden konnte. Zusätzliche sorgte die Landesgruppenvorsitzende mit selbstgebackenem Kuchen, Lyoner und Doppelweck für das leibliche Wohl der Corona.

Angetreten zur diesjährigen Bringtreueprüfung waren insgesamt vier Gespanne. Darunter zwei Deutschdrahthaar und zwei unserer Grauen. Nach Ablauf der Wartezeit ging es für die Gespanne dann endlich an den Startpunkt. Das Schnallen und Suchen der Hunde wurde dabei von den interessierten Zuschauern aus angemessener Entfernung interessiert verfolgt. Gespannt warteten alle, Führer, Richter und Zuschauer ob und wann der Vierläufer den aus­gelegten Fuchs wittert, aufnimmt und seinem Führer zuträgt. Leider waren dabei nur zwei der angetretenen vier Gespanne innerhalb der vorgegebenen Zeit erfolgreich. Darunter je­weils ein Weimaraner und ein Deutschdrahthaar (s.u.).

Nach Rückkehr in das Suchenlokal, Bekanntgabe der Ergebnisse und Preisverleihung an die erfolg­reichen Führer sorgten die Mitglieder des ASV Heinitz noch mit deftigen Schwenkbraten vom Grill für das leibliche Wohl der Corona.

In gemütlicher Runde ging dann ein schöner, kalter und ereignisreicher Tag zu Ende.

Wir danken dem ASV Heinitz für die Bereitstellung des Vereinslokals als Suchenlokal und ihrer Sorge um das leibliche Wohl der Anwesenden.

 

Allen Führern, Richtern und Zuschauern ein kräftiges

Ho Rüd’ Ho und Waidmannsheil

(Jens Lauck)

(Durch Mausklick werden die Bilder größer)

Auf dem rechten Bild: die Deutschdrahthaarhündin Alma vom Herrenhof mit Führer Ulrich Pfundstein, Saalstadt, rechts daneben der Weimaranerrüde Gajus vom Relleckenhof mit Führer Max Stricker, Trippstadt

Zur Bildergalerie